Schiffsmechaniker/in

  • Branche

    Handwerk, Transport

  • Karrierepfad

    Empf. Schulabschluss: Mittlere Reife
    Ausbildungsdauer: 3 Jahre
    Arbeitszeiten: Schichtdienst

  • Verdienst

    1. Jahr 985 Euro
    2. Jahr 1230 Euro
    3. Jahr 1705 Euro
    Nach der Ausbildung 2200-2700 Euro

3 wichtige Stärken:

Körperliche Belastbarkeit
technisches Interesse
Sorgfältigkeit

Hilfreich sind gute Noten in:

Mathe
Physik
Englisch

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Weiterbildung zum Wachoffizier
  • Befähigung zum 1. Wachoffizier
  • Befähigung zum Kapitänspaten
  • Kapitänspatente

 

Nach deiner Ausbildung kannst du:

  • Schiffe bauen.
  • technische Anlagen reparieren.
  • Betriebsbereitschaft von Rettungsgeräten garantieren.
  • große Maschinenteile transportieren.
  • alle Arbeitsabläufe auf einem Schiff erklären.
  • das Flaggenalphabet aufsagen.

Ay Ay Kapitän! Dein Arbeitsplatz ist in Reedereien, im Güter- und Passagierverkehr oder in Hafen- oder Schiffbaubetriebsanlagen. Da du schwere Maschinenteile an Bord bringst, musst du körperlich topfit sein! Zu deinen Aufgaben gehören Metallbearbeitung, Maschineninstandsetzung sowie der Umgang mit Tauwerk, Sicherheitsausrüstung und Werkzeugen. Du reparierst und wartest technische Anlagen.

Außerdem hast du Wachdienst und bist zuständig für Sicherheitseinrichtungen. Zusätzlich sorgst du für die Betriebsbereitschaft der Rettungsgeräte. Nach deiner Ausbildung kannst du entweder an Land beim bau neuer Schiffe helfen, oder dich auf langen Seereisen um die Technik an Bord kümmern.

Die duale Ausbildung zum Binnenschiffer ist eine der bestbezahlten Ausbildungen, hier verdienst du zwischen 985-1705€ brutto monatlich. Nach deiner Ausbildung erhältst du ein Einstiegsgehalt zwischen 2200-2700€. Danach kannst du dich zum Wachoffizier weiterbilden und so ca. 4400 brutto im Monat verdienen und anschließend bis zum 1. Wachoffizier befördert werden. Mit genügend Berufserfahrung kannst du sogar bis zum Kapitän aufsteigen!

Zu jeder Bewerbung gehören ein individuelles Anschreiben, dein Lebenslauf und Anlagen, in denen du Abschlusszeugnisse und eventuell Zertifikate unterbringen solltest.

Beachte dabei unsere 5 Top-Tipps:

Tipp Nr.1: Für diese Ausbildung (und auch für ein Praktikum) musst du zwingend mindestens 16 Jahre alt sein. Du benötigst zusätzlich für diesen Beruf unbedingt eine ärztliche Bescheinigung, welche bestätigt, dass du körperlich fit und seetauglich bist!
Tipp Nr.2: Achte auf jeden Fall darauf, dass deine Bewerbung fehlerfrei ist, am besten lässt du dazu jemanden Korrektur lesen.
Tipp Nr.3: Mach im Anschreiben deutlich, weshalb du eine Ausbildung als Schiffsmechaniker/in anstrebst. Vielleicht liebst du die See? Hast du bereits durch einen Nebenjob Erfahrungen gesammelt? Einer, der deine Affinität zur Technik unterstreicht, oder im Bereich Schifffahrt wäre klasse! Auch gute Noten in Mathe, Physik und Englisch beeindrucken deinen zukünftigen Arbeitgeber.
Tipp Nr.4: Der erste Eindruck ist entscheidend, also verwende ein Bild. Überzeuge das Unternehmen durch deine seriöse, freundliche Art.
Tipp Nr.5: Nenne passende Hobbys. Gehst du gerne Segeln oder bist Mitglied in einem Wassersportverein? Toll das zeigt deine Liebe zum Wasser. Hast du ein technisches Hobby wie Brandmalerei? Klasse, denn das zeugt technisches Interesse. Sportliche Interessen werden besonders gerne gesehen, da körperliche Fitness den Grundstein dieser Arbeit bildet, wenn du zusätzlich in einem Verein bist, umso besser, das zeigt, dass du ein wahrer Teamplayer bist.

Fazit: Wenn du also auf der Suche nach einem abwechslungsreichen und körperlich anstrengendem Job auf dem Wasser bist, könnte eine Ausbildung als Schiffsmechaniker/in genau das Richtige für dich sein. Also ran an die Tasten und schau dabei gerne auf unserer Jobbörse nach ausgeschriebenen Stellen.

Du solltest Schiffsmechaniker/in werden, wenn …

1. du nicht Seekrank wirst.

2. du Spaß am Handwerk hast.

3. du Lust auf eine abwechslungsreiche Arbeit und ein Auge für Details hast.

Du solltest auf keinen Fall Schiffsmechaniker/in werden, wenn …

1. du körperlich nicht belastbar bist.

2. du keine Fremdsprachen (insbesondere Englisch) sprechen kannst.

3. du eine Rot-Grün-Sehschwäche hast.

  • JETZT BEITRAG TEILEN

Alle Texte & Bilder auf fachzubi.de sind urheberrechtlich geschützt.

© Jobs & Ausbildung im Saarland

Okay