Kauffrau/-mann für Büromanagement – Fremdsprachenkorrespondent

  • Branche

    Industrie, Einzelhandel

  • Karrierepfad

    Empf. Schulabschluss: Mittlere Reife
    Ausbildungsdauer: 3 Jahre
    Arbeitszeiten: werktags

  • Verdienst

    1. Jahr 715-795 Euro
    2. Jahr 780-859 Euro
    3. Jahr 860-940Euro
    Nach der Ausbildung 1800-2400 Euro

3 wichtige Stärken:

Zuverlässigkeit
Organisationstalent
Fremdsprachenbegabt

Hilfreich sind gute Noten in:

Mathe
Deutsch
Englisch
Französisch
Spanisch

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter
  • Weiterbildung zum Dolmetscher
  • Studium

 

Nach deiner Ausbildung kannst du:

  • Telefonate mit internationalen Geschäftspartnern entgegennehmen.
  • (englischsprachige) Verträge und Dokumente überprüfen.
  • Briefe in den unterschiedlichsten Sprachen formulieren.
  • Veranstaltungen und Geschäftsreisen planen.
  • die Buchhaltung führen.
  • sämtliche Termine und Abläufe im Büro organisieren.
  • Daten für Statistiken beschaffen, aufbereiten, auswerten und grafisch darstellen.

Hello? In deiner Ausbildung wirst du auf internationale Geschäftsprozesse optimal vorbereitet, dazu gehört deine Teilnahme an intensiven Sprachkursen. Dein Aufgabengebiet ist vielfältig.

Du nimmst Anrufe und E-Mails entgegen, schreibst und verwaltest Rechnungen und organisierst Veranstaltungen oder Geschäftsreisen. Du solltest also in jedem Fall gute MS-Office -kenntnisse mitbringen! Du solltest außerdem ein Sprach- und Organisationstalent sein. Denn oftmals musst du Geschäftsgespräche auf englisch führen. Auch Dokumente, die auf deinem Schreibtisch landen sind nicht immer in deutscher Sprache. Es ist gut möglich, dass du solche Dokumente für deinen Chef übersetzen musst.

In deiner Ausbildung wirst du alle Bereiche des Unternehmens kennenlernen. Du wechselst regelmäßig die Abteilung und bist mal im Sekretariat, mal in der Personalabteilung und auch im Vertrieb und Marketing tätig.

In deiner Ausbildung erhältst du ein durchschnittliches Gehalt von 715-940€ brutto monatlich. Danach gibt es ein Einstiegsgehalt von 1800-2400€. Wenn du dein Gehalt aufbessern möchtest, kannst du eine Weiterbildung zum Betriebswirt, Dolmetscher oder zum Bilanzbuchhalter machen. Ebenfalls kannst du ein Studium in Betriebswirtschaft oder im Management absolvieren.

Zu jeder Bewerbung gehören ein individuelles Anschreiben, dein Lebenslauf und Anlagen, in denen du Abschlusszeugnisse und eventuell Zertifikate unterbringen solltest.

Beachte dabei unsere 5 Top-Tipps:

Tipp Nr.1: Bereite dich gut auf das Auswahlverfahren vor. Nach deiner Bewerbung musst du oftmals ein Assessment Center bestehen, in dem verschiedene Rollenspiele veranstaltet werden. Dafür musst du meist auch eine Präsentation vorbereiten und halten.
Tipp Nr.2: Achte auf jeden Fall darauf, dass deine Bewerbung fehlerfrei ist, das ist hier besonders wichtig! Am besten lässt du dazu jemanden Korrektur lesen.
Tipp Nr.3: Das Anschreiben ist der wichtigste Teil deiner Bewerbung. Hier solltest du deine Stärken nennen und weshalb du der perfekte Mitarbeiter für das Unternehmen bist. Als passende Stärken solltest du hier unbedingt (wenn es auf dich zutrifft) dein Computeraffinität, Fremdsprachenkenntnisse und dein Organisationstalent nennen. Abgesehen vom Inhalt deiner Bewerbung musst du unbedingt auf bestimmte Formalien achten, nutze keine Floskeln, sondern mach dich schlau bei wem deine Bewerbung auf dem Tisch landen wird und nutze die persönliche Anrede.
Tipp Nr.4: Sammle Erfahrungen. Vielleicht kannst du ja ein Praktikum machen? Oder hast dir nebenbei besondere Kaufmännische Zertifikate angeeignet? Auch mit einem guten Notendurchschnitt kannst du hier punkten: gute Noten in Deutsch (du musst viel schreiben), Englisch (du kommunizierst international), Mathematik (du arbeitest hier mit Geld) und Wirtschaft (Rechte und pflichten müssen dir bekannt sein) sind besonders wichtig. Du hast vielleicht auch mal einen MS-Office Kurs besucht? Auch das passt hier wunderbar!
Tipp Nr.5: Nenne passende Hobbys. Liebst du es Dinge zu planen und bist ein richtiges Organisationstalent? Super, denn das kannst du hier gut gebrauchen. Warst du für längere Zeit im Ausland? Toll dabei konntest du sicher deine Englischkenntnisse verbessern.

Fazit: Wenn du also auf der Suche nach einem abwechslungsreichen, Job bist, könnte eine Ausbildung als Kaufmann/-frau für Büromanagement – Fremdsprachenkorrespondent genau das Richtige für dich sein. Also ran an die Tasten und schau dabei gerne auf unserer Jobbörse nach ausgeschriebenen Stellen.

Du solltest Kauffrau/-mann für Büromanagement – Fremdsprachenkorrespondent werden, wenn …

1. du fließend englisch sprechen kannst.

2. du kommunikativ bist.

3. du in einem Büro arbeiten möchtest.

Du solltest auf keinen Fall Kauffrau/-mann für Büromanagement – Fremdsprachenkorrespondent werden, wenn …

1. du nicht gerne telefonierst.

2. du schnell überfordert bist, wenn du mehrere Aufgaben bewältigen sollst.

3. du ein totaler Chaot bist.

  • JETZT BEITRAG TEILEN

Alle Texte & Bilder auf fachzubi.de sind urheberrechtlich geschützt.

© Jobs & Ausbildung im Saarland

Okay