Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste

  • Branche

    Medien und Kommunikation

  • Karrierepfad

    Empf. Schulabschluss: Hauptschulabschluss
    Ausbildungsdauer: 3 Jahre
    Arbeitszeiten: werktags

  • Verdienst

    1. Jahr 850 Euro
    2. Jahr 900 Euro
    3. Jahr 950 Euro
    Nach der Ausbildung 2000-2300 Euro

3 wichtige Stärken:

du arbeitest sorgfältig
du bist neugierig
du bist wissbegierig

Hilfreich sind gute Noten in:

Mathe
Deutsch
EDV

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Fachwirt für Informationsdienste
  • Studium Bibliothekswesen / Informationswissenschaft

 

Nach deiner Ausbildung kannst du:

  • Informationen erfassen und aufbereiten.
  • archivieren.
  • Kunden beraten.
  • Rechnungen kontrollieren und bearbeiten.
  • Medien beschaffen und pflegen.
  • Bestände ordnen und verwalten.
  • mit elektronischen und konventionellen Liefersystemen arbeiten.

Na neugierig? In deiner Ausbildung lernst du Informationen für andere aufzubereiten. Dabei hast du im dritten Lehrjahr die Möglichkeit dir ein Spezialgebiet auszusuchen, mögliche Bereiche sind:Archiv, Bibliothek, Bildagentur, Information, Dokumentation oder auch medizinische Dokumentation. Je nach Spezialgebiet sind deine Aufgaben hier sehr unterschiedlich. Im Archiv lernst du so Schriftgut fachgerecht zu bewerten und zu archivieren und pflegst außerdem den Archivbestand.

Im Bereich Bibliothek hilfst du bei der Pflege und dem Aufbau der Bestände und berätst Kunden. Spezialisierst du dich auf Medien- und Informationsdienste mit der Fachrichtung Bildagentur beschaffst, bearbeitest und verwaltest du Bilder. Du berätst außerdem Kunden bei ihrer Bildauswahl und schließt Verträge mit ihnen ab. Beschließt du dich auf Information und Dokumentation zu spezialisieren, dann liegt deine Haupttätigkeit in der Beschaffung, Aufbereitung, Pflege und Verwaltung von Informationen. In der medizinischen Dokumentation erfasst du medizinische Daten und verwaltest und pflegst diese.

In deiner Ausbildung erhältst du ein durchschnittliches Gehalt von 850-950€ brutto im Monat. Dein Einstiegsgehalt liegt danach bei etwa 2000-2300€ brutto. Ein Bonus ist diesem Job ist die Vielseitigkeit! Nach deiner Ausbildung kannst du eine Weiterbildung zum Fachwirt für Informationsdienste machen und so dein Gehalt auf ca. 2800-3400€ brutto monatlich steigern. Außerdem ist ein Studium in Bibliothekswesen oder Informationswissenschaft denkbar.

Zu jeder Bewerbung gehören ein individuelles Anschreiben, dein Lebenslauf und Anlagen, in denen du Abschlusszeugnisse und eventuell Zertifikate unterbringen solltest.

Beachte dabei unsere 5 Top-Tipps:

Tipp Nr.1: Informiere dich über dein Unternehmen und erkläre im Anschreiben, warum genau du dort gerne arbeiten möchtest. Vielleicht hast du ja bisher nur Gutes gehört?
Tipp Nr.2: Achte auf jeden Fall darauf, dass deine Bewerbung fehlerfrei ist, das ist hier besonders wichtig! Am besten lässt du dazu jemanden Korrektur lesen.
Tipp Nr.3: Das Anschreiben ist der wichtigste Teil deiner Bewerbung. Hier solltest du deine Stärken nennen und weshalb du der perfekte Mitarbeiter für das Unternehmen bist. Als passende Stärken solltest du hier unbedingt (wenn es auf dich zutrifft) deine Wissbegierde und dein Organisationstalent nennen. Abgesehen vom Inhalt deiner Bewerbung musst du unbedingt auf bestimmte Formalien achten, nutze keine Floskeln, sondern mach dich schlau bei wem deine Bewerbung auf dem Tisch landen wird und nutze die persönliche Anrede.
Tipp Nr.4: Sammle Erfahrungen. Vielleicht kannst du ja ein Praktikum, zum Beispiel in einem Museum, machen? Oder hast dir nebenbei besondere Zertifikate angeeignet? Auch mit guten Noten in Deutsch und Mathematik kannst du hier punkten. Du hast vielleicht auch mal einen MS-Office Kurs besucht? Auch das passt hier wunderbar!
Tipp Nr.5: Nenne passende Hobbys. Liebst du es Dinge zu planen und bist ein richtiges Organisationstalent? Super, denn das kannst du hier gut gebrauchen. Liest du gerne Fachbücher? Toll, das zeigt Interesse für die Branche.

Fazit: Wenn du also auf der Suche nach einem informativen, Job bist, könnte eine Ausbildung als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste genau das Richtige für dich sein. Also ran an die Tasten und schau dabei gerne auf unserer Jobbörse nach ausgeschriebenen Stellen.

Du solltest Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste werden, wenn …

1. du gerne am Computer arbeitest.

2. du gerne recherchierst.

3. du sehr strukturiert bist.

Du solltest auf keinen Fall Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste werden, wenn …

1. du viel Abwechslung und Bewegung auf der Arbeit brauchst.

2. du chaotisch bist.

3. du nicht in einem Büro arbeiten möchtest.

  • JETZT BEITRAG TEILEN

Alle Texte & Bilder auf fachzubi.de sind urheberrechtlich geschützt.

© Jobs & Ausbildung im Saarland

Okay