Estrichleger/in

  • Branche

    Handwerk

  • Karrierepfad

    Empf. Schulabschluss: Hauptschule
    Ausbildungsdauer: 3 Jahre
    Arbeitszeiten: am Wochenende möglich

  • Verdienst

    1. Jahr 610-690 Euro
    2. Jahr 830-1060 Euro
    3. Jahr 1050-1340 Euro
    Nach der Ausbildung 2400-3000 Euro

3 wichtige Stärken:

körperlich uneingeschränkt
interessiert an Hausbau
Schnelligkeit

Hilfreich sind gute Noten in:

Chemie
Werken/Technik

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Kolonnenführer
  • Estrichlegermeister
  • Betriebsleiter
  • Studium im Bauwesen
  • Selbstständigkeit

 

Nach deiner Ausbildung kannst du:

  • Untergründe vermessen.
  • Markierungen einzeichnen.
  • Dämmungen einbauen.
  • Estrich mischen, legen und glattziehen.
  • den Feuchtigkeitsgehalt von Estrich testen.
  • Oberbeläge, wie PVC oder Laminat, verlegen.

Du willst mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen? Als Estrichleger lernst du, wie man einen soliden Boden baut. Ob Teppich, Laminat oder PVC, Estrichboden bildet die Grundlage für verschiedene Fußböden. Estrich besteht aus Sand, Zement, Wasser und chemischen Zusätzen und muss von Hand angerührt werden. Hierbei benötigst du viel Muskelkraft, körperliche Fitness ist ein absolutes Muss!

Als Estrichleger arbeitest du oft im Neubau. Dazu misst du als erstes mithilfe von modernen Lasern die Räume aus und zeichnest Markierungen ein. Anschließend verbaust du eine Schall- und Wärmedämmung, welche aus mehreren Platten besteht, die du zurechtschneidest und auf dem Boden verteilst. Im Anschluss ziehst du eine große Schutzfolie darüber, auf welcher der Estrich dann verteilt wird. Mit einer Schaufel verteilst du den Estrich und ziehst in Anschließend zusammen mit ein paar Kollegen glatt. Hierbei ist Schnelligkeit gefragt! Damit der Estrich gleichmäßig wird, muss er unbedingt nass bearbeitet werden. Ist der Estrich getrocknet, kann der Boden zusammen mit den Fußleisten verlegt werden.

Dein Gehalt in dieser Ausbildung ist überdurchschnittlich gut bezahlt und liegt zwischen 610-1340€ brutto im Monat. Danach erhältst du ein Einstiegsgehalt von 2400-3000€ brutto. Ein weiterer Bonus in diesem Beruf sind Top Karriereaussichten, denn Estrichleger werden händeringend gesucht in: klassischen Estrichbetrieben, Wohnungsbaufirmen, Fußbodenfirmen, und Industriebaufirmen.

Zu jeder Bewerbung gehört ein individuelles Anschreiben, dein Lebenslauf und Anlagen, in denen du Abschlusszeugnisse und eventuell Zertifikate unterbringen solltest.

Beachte dabei unsere 5 Top-Tipps:

Tipp Nr.1: Für diesen Beruf brauchst du ein ärztliches Attest, in welchem deine körperliche Fitness bestätigt wird.
Tipp Nr.2: Achte auf jeden Fall darauf, dass deine Bewerbung fehlerfrei ist. Am besten lässt du dazu jemanden Korrektur lesen. Informiere dich außerdem über dein Unternehmen und erkläre im Anschreiben, warum genau du dort gerne arbeiten möchtest. Vielleicht hast du ja bisher nur Gutes gehört?
Tipp Nr.3: Mach im Anschreiben deutlich, weshalb du diese Ausbildung anstrebst. Den meisten Unternehmen ist deine Motivation und Lernbereitschaft wichtiger als die 4 in Englisch. Vielleicht gefällt dir ja etwas mit eigenen Händen zu schaffen?
Tipp Nr.4: Sammle Erfahrungen. Dies kannst du zum Beispiel mithilfe eines Praktikums machen. Eventuell kommt aber auch ein Neben- oder Minijob für dich in Frage? Ansonsten solltest du hier unbedingt deine Mithilfe bei der Renovierung im Elternhaus erwähnen.
Tipp Nr.5: Nenne passende Hobbys. Bastelst du gerne handwerklich? Super, denn das zeigt Fingerfertigkeit. Machst du viel Sport? Toll, denn körperliche Fitness ist eine der Voraussetzungen, noch besser ist Teamsport, dabei zeigst du, dass der Umgang mit Menschen dir leicht fällt. Renovierst du gerne? Klasse, denn handwerkliches Geschick ist hier von Vorteil. Erwähne auch unbedingt, ob du einen Führerschein und ein eigenes Auto besitzt. Da du auf verschiedenen Baustellen arbeiten wirst, ist Mobilität von großem Vorteil.

Fazit: Wenn du also auf der Suche nach einem körperlich anstrengenden Job mit überdurchschnittlicher Vergütung bist, könnte eine Ausbildung als Estrichleger/in genau das Richtige für dich sein. Also ran an die Tasten und schau dabei gerne auf unserer Jobbörse nach ausgeschriebenen Stellen.

Du solltest Estrichleger/in werden, wenn …

1. körperlich gesund und fit bist.

2. du gerne an unterschiedlichen Baustellen arbeiten möchtest.

3. Zeitdruck kein Problem für dich ist.

Du solltest auf keinen Fall Estrichleger/in werden, wenn …

1. Staub und Lärm dich beim Arbeiten stören.

2. du in einem Büro arbeiten möchtest.

3. du lieber alleine arbeitest, als in einem Team.

  • JETZT BEITRAG TEILEN

Alle Texte & Bilder auf fachzubi.de sind urheberrechtlich geschützt.

© Jobs & Ausbildung im Saarland

Okay